Erfolgreich Dienstleistungen entwickeln
und internationalisieren

  Service - Veranstaltungen
 
Home
 
   Englisch
 
    Perspektiven
    Ziele
    Ergebnis
    Nutzen
    Projektpartner
    Projektträger
    EUREKA
 
    Strategie
    Organisation
    Mensch
    Nutzen
 
    Downloads
    Links
    Publikationen
    Kontakt

 

Veranstaltungen

Während der Projektlaufzeit werden wir selbst Veranstaltungen
durchführen - aber auch externe besuchen.

Services Made in Germany - Dienstleistungen erfolgreich entwickeln und internationalisieren

Deutsche Unternehmen sind zweifelsohne sehr erfolgreich beim Export von Sachgütern. Vielfach erfordern diese Produkte begleitende Dienstleistungen oder bieten zumindest ein strategisch interessantes Potenzial zum Wachstum mit Dienstleistungen. Entschließen sich Unternehmen, internationale Märkte mit Dienstleistungen zu bedienen, sehen sie sich mit großen Herausforderungen konfrontiert.

Konzepte, Methoden und Vorgehensweisen zu erarbeiten, um erfolgreich internationale Dienstleistungen zu entwickeln und einzuführen, war Gegenstand des Forschungsprojekts »Services Made in Germany«. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung stellen die Projektbeteiligten in ihren Beiträgen die Forschungsergebnisse vor und geben Einblicke in die Erfolgsrezepte.

Die Veranstaltung bietet Entscheidungsträgern und Interessierten aus Wirtschaft und Wissenschaft, die mit der Gestaltung internationaler Dienstleistungen betraut sind, eine interessante Kontakt- und Kommunikationsplattform.

Termin
31. Juli 2008

Themen­

  • Überblick zu aktuellen Trends und Entwicklungen im Service Engineering
  • Vorstellung und Diskussion von Konzepten, Vorgehensweisen und Methoden zur Entwicklung von Dienstleistungen für internationale Zielmärkte
  • Präsentation aktueller Unternehmensbeispiele für die erfolgreiche Internationalisierung von Dienstleistungen

Zielgruppe
Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte sowie Interessierte aus Wirtschaft und Wissenschaft, die mit der Gestaltung internationaler Dienstleistungen betraut sind.

Ziel ist es, anhand von Forschungsergebnissen, Praxisbeispielen und Erfahrungsberichten über konkrete bewährte Methoden und Vorgehensweisen zur Entwicklung internationaler Dienstleistungen zu informieren, die auf Unternehmen im Investitionsgüterumfeld zugeschnitten sind.

Tagungsort
Institutszentrum Stuttgart der Fraunhofer-Gesellschaft
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart

Teilnahmegebühr
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos

Informationen
Daniel Zähringer
Telefon +49 711 970–5140
daniel.zaehringer@iao.fraunhofer.de

Daniela Singvogel
Telefon +49 711 970–2165
daniela.singvogel@iao.fraunhofer.de

Anmeldung und weitere Informationen
Eine Anmeldung ist online auf den Internetseiten des Fraunhofer IAO möglich.


Zertifikationslehrgang Dienstleistungsmanagement

Die Entwicklung und Vermarktung von Produkt-Dienstleistungsbündeln floriert. Immer mehr Unternehmen stellen fest, dass die Verzahnung klassischer Sachleistungsangebote mit innovativen Dienstleistungen den Nutzen auf Kundenseite erhöht und neue Wertschöpfung schafft. Dennoch steckt der Aufbau der Service-Kompetenz bzw. das Management von Service-Geschäftsmodellen in den meisten Unternehmen noch in den Kinderschuhen. Dienstleistungs-Know-how findet sich in der Regel in Marketing und Vertrieb, selten dagegen in vorgelagerten Wertsschöpfungsstufen.
Um in allen Unternehmensbereichen mehr Verständnis und Kompetenz für dienstleistungsorientierte Geschäftsmodelle zu schaffen, bietet die Technische Akademie Esslingen (TAE) gemeinsam mit dem Fraunhofer IAO einen neuen Zertifikatslehrgang an: Ab 2008 bildet die TAE Fach- und Führungskräfte aus der mittelständischen Industrie und Dienstleistungswirtschaft zum/r »Fachreferent/-in für Dienstleistungsmanagement/Service Engineering« aus. Die Gestaltung und Leitung des Lehrgangs übernehmen die Dienstleistungsexperten des Fraunhofer IAO. Die Entwicklung dieses Lehrgangs wurde gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Projekts „Services Made in Germany“.
Zentraler Bestandteil des Lehrkonzepts ist die Anwendung und Umsetzung erfolgserprobter Tools durch vielfältigen Lerntransfer aus der Praxis für die Praxis. In Gruppenarbeiten, Planspielen, Fallstudien und Diskussionsrunden lernen die Teilnehmer die Grundlagen von Dienstleistungsentwicklung und -vermarktung, bevor sie sich mit praxisorientierten Fragestellungen des Service-Designs und Service Engineerings beschäftigen. Als Referenten stehen Experten des Fraunhofer IAO und erfahrene Berater aus der Praxis zur Verfügung. Ergänzt wird der Lehrgang durch Gastvorträge, die den Teilnehmern die Möglichkeit geben, unmittelbare Tipps und Anregungen aus der Unternehmenspraxis mitzunehmen.
Der Lehrgang ist modular und berufsbegleitend konzipiert und findet im Rahmen von fünf Präsenzphasen jeweils freitags und samstags an der TAE-Akademie in Ostfildern-Nellingen statt. Nähere Informationen zu Konzept und Ablauf sind online unter www.tae.de (Rubrik Betriebswirtschaft/ Arbeitskompetenz) oder über untenstehenden Kontakt erhältlich.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Bernd Bienzeisler
Nobelstraße 12
D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-20 88
Telefax +49 (0) 7 11/9 70-21 30
E-Mail bernd.bienzeisler@iao.fraunhofer.de

Informationsdokument als PDF downloaden


Fachgespräch am 15. Oktober 2007 in Chemnitz

Am 15. Oktober 2007 fand das Fachgespräch «Service made in Germany – wo steht der sächsische Maschinenbau?» von 14:00 – 17:00 Uhr im Rahmen des Projektes im Technologiezentrum Chemnitz statt. Die Veranstaltung wurde mit Unterstützung des ICM e.V. durchgeführt .

Leipziger Buchmesse 2007

Auf der Leipziger Buchmesse vom 22.-.25.03.2007 präsentierte sich das Projekt "Services Made in Germany" mit seinen Projektergebnissen auf dem Stand der Universität Leipzig den rund 127.000 Besuchern.

Services Made in Germany auf der Buchmesse Leipzig     


DL´06 – Services going international

Am 28. November 2006 veranstaltet Fraunhofer IAO mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Stuttgart die Tagung »DL’06 – Services going international«.

Das internationale Symposium richtet sich an Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Wissenschaft. Fragestellungen in Bezug auf Internationalisierungsstrategien und den Eintritt in neue Märkte, aber auch unterschiedliche Anforderungen, Sprachen und Kulturen als Herausforderungen bei der Umsetzung werden von international angesehenen Referenten in Vorträgen und einer Prodiumsdiskussion erörtert. Die Konferenzsprache ist englisch.

Weitere Informationen sind in der Rubrik Veranstaltungen unter folgendem Link verfügbar:
http://anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php?id=165



Präsent waren wir bei der
6. Dienstleistungstagung des BMBF am 30./31. März 2006 in Berlin.

Diese Tagung soll eine Plattform bieten, auf der das BMBF die
Weiterentwicklung seiner Dienstleistungsforschung darstellen und
zugleich neue Impulse aus dem europäischen Raum für die eigene
Forschungspolitik gewinnen kann.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.dienstleistungstagung.de

 
 

Das beschriebene Vorhaben wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms
�Exportfähigkeit und Internationalisierung von Dienstleistungen� unter dem Förderkennzeichen 01HQ0529 gefördert. Die
Verantwortung für den Inhalt des Internetauftritts liegt bei den Autoren. © �Services made in Germany�

Impressum